Teilnahme

Eure Filme bitte!

Produziert Filme, was das Zeug hält!

Bei abgedreht werden Kurzfilme aller Genres gezeigt, die von Hamburger/innen oder in Hamburg (inkl. Metropolregion) entstanden sind. Da abgedreht ein Nachwuchsfilmfestival ist, dürfen die Filmemacher/innen bei der Filmerstellung nicht älter als 27 Jahre gewesen sein, es sei denn sie befanden sich im Filmstudium. Es ist uns wichtig, dass die Filmemacher*innen bei der Aufführung auf dem Festival anwesend sind.

Bitte nutzt das Anmeldeformular, das ihr hier unten auf der Seite findet.
Es kann ausgedruckt und handschriftlich ausgefüllt werden. Wir empfehlen aber das Ausfüllen am Rechner (bessere Lesbarkeit), dann ausdrucken, unterschreiben und zusammen mit der Filmkopie an abgedreht schicken.
Habt ihr mehrere Filme, die ihr einsenden wollt, dann benutzt bitte für jeden Film ein eigenes Anmeldeformular. Die Filme können auch zum Download angeboten werden.

Teilnahmebedingungen
Kurzfilme aller Genres aus Hamburg und Umgebung bzw. von Hamburgern realisiert.
Die Filme sollten 2018/2019 entstanden sein und die Filmemacher/innen waren zum Zeitpunkt der Dreharbeiten nicht älter als 27 Jahre oder befanden sich im Filmstudium.
Anwesenheit von dir oder mindestens einem Teammitglied bei der Vorführung auf dem Festival.

Technisches
Die Sichtungs- bzw. Vorführkopie sollte entweder auf Video-DVD sein oder als Datei (MOV oder MP4, Codec möglichst ProRes oder h.264) vorliegen, in bestmöglicher Qualität.
Oder ihr könnt eine oder mehrere Dateien auch per WeTransfer senden oder zum Download anbieten.

Adresse:
abgedreht
c/o jaf - Verein für medienpädagogische Praxis Hamburg e.V.
Wiesendamm 59, 22305 Hamburg
www.abgedreht-hamburg.de
info@abgedreht-hamburg.de

Bitte NICHTS per Einschreiben schicken.

Einsendeschluss ist der 19. Dezember 2019

Wie läuft das ganze ab?
Die eingesandten Filme werden erfasst und vom Organisationsteam und Außenstehenden gesichtet und diskutiert. Im Laufe des Januars wird dann das Programm zusammen gestellt und die Filmemacher werden Anfang Februar informiert, ob ihr Film laufen wird und wenn ja, wird ihnen vor allem mitgeteilt, wann genau ihr Film laufen wird.

So können sich die Filmemacher/innen und ihr Team den Termin rechtzeitig frei halten. Denn die Filme werden nicht nur einfach gezeigt, sondern anmoderiert und diskutiert. Das Publikum will und soll sehen, wer hinter einem Film steht und mehr erfahren und ihr bekommt euren verdienten Applaus.

Das ganze Programm für die beiden Festivaltage wird dann auf dieser Seite erst online erscheinen und etwas später in gedruckter Form vorliegen.



Dokumente:

  • Verein für medienpädagigische Praxis Hamburg e.V.
  • Jugendinformationszentrum Hamburg
  • Landesinstitut Lehrerfortbildung Hamburg
  • Metropolis Kino
  • Mediennetz Hamburg
  • up and coming Int. Film Festival Hannover